Jubel bei Bezirkskönigen

 

Am Samstag richtete der Bezirksverband Paderborn-Land das Bezirkskönigsschießen auf dem Schießstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Altenbeken aus. 23 Könige aus den Bruderschaften des Bezirks waren gekommen, um sich auf einer Distanz von 50 m zu messen.

Den ersten Platz belegte Siegfried Breimann mit 27 Ringen von der Schützenbruderschaft St. Meinolf Schöning, die damit erstmals einen Bezirkskönig stellt. Der zweite und dritte Platz mit 26 Ringen konnte nur anhand des Schussbildes ermittelt werden: Dietmar Mormann von der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Kirchborchen lag knapp vor Andre Nelz von der St. Johannes-Schützenbruderschaft Delbrück. Wegen der Größe des Bezirksverbandes werden die beiden Erstplatzierten am Bundesschießen 2016 teilnehmen.

Zuvor hatte Oberst Markus Thiele die Bruderschaften in der Eggelandhalle willkommen geheißen. Auch Bezirksbundesmeister David Steffens begrüßte die Schützen und Könige aus den Vereinen. Er wolle keine lange Vorrede halten, weil er wisse, dass die Schießberechtigten nervös genug seien. Sein Dank galt den Vorjahresbezirkskönigen Frank Starke und Achim Hofferbeth für das engagierte Auftreten für den Bezirksverband. Steffens gratulierte auch der St. Joseph-Schützenbruderschaft Westenholz zu der erfolgreichen Bewerbung und dem Zuschlag für den Bundesköniginnentag 2018.

Bei der Siegerehrung wurden die Bezirkskönige mit großem Jubel gefeiert. Aus der Hand von Bezirksschießmeister Hans Lummer erhielten sie den Bezirkskönigsorden und das Ärmelband. Die weiteren Insignien werden ihnen am 21. November beim Bezirksverbandstag in Nordborchen überreicht.