Bundesfest 2019 in Schloß Neuhaus – Feiern, wo Fürsten regierten


"voXXclub" als Topact am Freitagabend verpflichtet - Karten online erhältlich


Schloß Neuhaus. Das Wasserschloss aus der Weserrenaissance von 1257, der für die Landesgartenschau wieder hergerichtete imposante Schloßpark, der Marstallinnenhof wie auch die idyllisch unweit gelegene Freilichtbühne bilden die malerische Kulisse für das Bundesfest der Schützen 2019.
Der Bürger-Schützen-Verein Schloß Neuhaus richtet nach 1995 zum zweiten Mal das Bundesfest der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften vom 06. - 08. September 2019 aus und freut sich somit auf viele tausend Schützen und Gäste aus den sechs dem Bund angeschlossenen Diözesen Aachen, Trier, Köln, Münster, Essen und Paderborn. Über 300 Bruderschaften mit 25.000 Schützen und ebenso vielen Gästen werden alleine am Sonntag in Schloß Neuhaus erwartet. Annähernd 70 Kapellen begleiten die Bruderschaft durch die Residenz.
Anlässlich einer großen Pressekonferenz informierten Oberst Michael Pavlicic und sein Bataillonsvorstand über die bisherigen Arbeiten und Ergebnisse rund um das Highlight der Schützen. Seit dem Zuschlag auf der Vertreterversammlung des Bundes im Jahr 2014, laufen die Vorbereitungen und gut ein Jahr vor dem Fest stehen Programm und Abläufe fest, erläuterte Markus Cink, Leiter der Gesamtorganisation. Auch die Vorkehrungen und Arbeiten des umfassenden Sicherheitskonzeptes liegen im Zeitplan.
Nach der Bildung der Arbeitsgruppen im Jahr 2016, der Vorstellung des Logos auf dem Schützenfest 2017 und der Terminbekanntgabe anlässlich der Hauptversammlung der Bruderschaft im März 2018, gilt es jetzt Werbung auf den weiteren Veranstaltungen zu machen.
An den drei Haupttagen des Bundesfestes reiht sich ein Highlight an das andere. So beginnt das Wochenende mit dem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Heinrich und Kunigunde. Gefolgt von der Kranzniederlegung am Ehrenhain vor dem Schloß, dem großen Zapfenstreich im Marstallinnenhof und der großen Zeltparty hinter der Schloßhalle im Schloßpark. Der Zapfenstreich wird von den beiden vereinseigenen Klangkörpern, dem Tambourkorps und dem Musikzug, in gewohnt professioneller Art präsentiert.
Die bundesweit bekannten Emsperlen gestalten musikalisch den Freitagabend und werden die gut 5.000 erwarteten Gäste im 2.800 m² großen Zelt in Stimmung bringen. Als hochkarätiger Show-Act konnte die Gruppe aus Bayern und Österreich „voXXclub“ gewonnen werden. Die fünf Sänger, bekannt aus Fernsehshows und Deutschlandtourneen präsentieren Ausschnitte aus dem aktuellen Programm.
Der Samstag beginnt um 9 Uhr mit der Ermittlung des neuen Bundeskönigs auf der Schießbahn im benachbarten Elsen. Den bereits anwesenden Schützen und Gästen wird ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm im Schloßpark geboten. Ein umfangreiches Frühstück in der Schloßhalle, ein geselliger Frühschoppen mit Live-Musik als auch verschiedene Kirmesbuden laden die Bevölkerung ein. Um 14 Uhr wird dann auf der Freilichtbühne das traditionelle Schauvogelschießen auf einen Holzadler um einen Ehrenpreis durchgeführt. Verschiedene Darbietungen ab 16 Uhr von Fahnenschwenkergruppen leiten die um 17 Uhr stattfindende Siegerehrung der Wettkämpfe vom Vormittag ein. Auf dem Brunnentheater im Schloßpark wird der neue Bundeskönig so wie die ebenfalls ausgeschossenen sechs Diözesankönige gekrönt. Auch wird dort der caritative Ehrenpreis verliehen, welchen die Bruderschaft selbst bereits zweimal erhalten hat.
Nach dem Empfang der Stadt Paderborn im historischen Spiegelsaal des Schlosses durch Bürgermeister Michael Dreier beginnt um 20 Uhr der Festball im Festzelt. Daniel Ligges wird den Besuchern und besonders den neuen Bundeswürdenträgern einen unvergesslichen Ball bescheren und zum Tanz bis tief in die Nacht einladen. Die Iserlohner Stadtmusikanten werde im Laufe des Abends ihr Können präsentieren und beweisen.
Der Vorverkauf der Karten für die beiden Abendveranstaltungen läuft seit dem 01. Dezember 2018. Die Karten im Vorverkauf kosten für den Freitag 12 Euro und für den Samstag 10 Euro. Als Kombikarte für beide Abende werden nur 20 Euro fällig. Die Vorverkaufsstellen sind neben dem Online-Shop des Vereins, Vereinsbedarf Michelis in Hövelhof sowie bei den in Schloß Neuhaus ansässigen Banken.
Am Sonntagmorgen wird ein ausgiebiges Frühstück an die Sporthalle am Merschweg ab 8 Uhr gereicht. Nach dem dortigen Eintreffen der Bruderschaften beginnt das Festhochamt. Die Festmesse, geleitet vom Bundespräses und Kölner Stadtdechanten Monsignore Robert Klein, wird musikalisch durch den Musikzug der Bruderschaft und dem Hubertuschor aus Sennelager unterstützt. Zu ihr werden bereits mehrere tausend Teilnehmer erwartet. Im Anschluss ab ca. 11.45 Uhr beginnt dann der große Festumzug durch Schloß Neuhaus und endet nach Vorbeimarsch an der Ehrentribüne in der Mittelachse des Schlossparks im Festzelt, der Schlosshalle und des weiträumigen Festgeländes.
Aufgrund der erwarteten Teilnehmerzahl von Schützen und Gästen und des rund 4 Stunden dauernden Festzuges, wird Schloß Neuhaus in der Zeit von ca. 11 Uhr bis ca. 16 Uhr vollständig im Ortskern für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden zeitnah ausgeschildert und veröffentlicht. Straßensperren werden gemäß den aktuellen Vorschriften an markanten Punkten errichtet, um die Sicherheit aller Anwesenden zu garantieren. Die Bruderschaft als Ausrichter und der Bund als Veranstalter werden rechtzeitig im Vorfeld alle Einrichtungen, wie Pflegedienste, Taxiunternehmen, Polizei, Feuerwehr und Buslinien sowie die Schloß Neuhäuser Bürger und Anwohner, über die Straßensperren informieren, damit Alternativen erarbeitet werden können. Den genauen Marschweg können sich Interessierte auf der Homepage oder auf dem Programmheft ansehen. Die Bruderschaft weist sechs Großparkplätze aus, von denen einer als Park & Ride-Plätze ausgestattet ist. Busse können zentral direkt neben dem Antrittsplatz am Merschweg abgestellt werden. Die Örtlichkeiten des Merschwegs liegen direkt an der Abfahrt von der A33 (400m), sodass Anreisende von Beeinträchtigungen im Stadtverkehr nicht betroffen sind. Beschilderungen werden aufgestellt.
Auf der Fest-Homepage:
www.bundesfest2019.de können alle Informationen nachgelesen werden. Die Anreisemöglichkeiten, Unterkünfte, Parkplätze und Abläufe sind detailliert aufgeführt. Im Online-Shop der Seite können neben dem Festabzeichen in Ordensform für 5,00 EUR auch weitere Artikel der Bruderschaft erworben werden.
Ein großer Dank gilt bereits allen Helfern, Organisatoren, dem Vorstand des Bundes und allen Beteiligten für die bisher geleistete und noch zu leistenden unzähligen Stunden, damit das Fest für alle unvergesslich bleiben wird.